Reaktionsfähigkeit der Fertigung

Eine Fertigung ist sehr komplex: ständig kommt es zu Änderungen z.B. durch Maschinenausfälle, Krankheit, Eilaufträge und Material-Verfügbarkeiten. Um schnell auf diese Herausforderungen zu reagieren, muss der Shopfloor über geregelte Prozesse gesteuert werden. Dabei sollen die Ist-Zustände direkt erfasst und sichtbar gemacht werden, um schnell in den Fertigungsprozess eingreifen zu können. Ein rechtzeitiges Erkennen von Störungen, verhindert Ausfälle, Schlechtteile und Lieferverzug. Die manuelle Überwachung aller Fertigungsschritte erfordert allerdings einen sehr hohen Aufwand. Die Ergebnisse sind oft erst nach Schichtende oder zum Ende des Fertigungsauftrages verfügbar. Damit führt das Controlling eine Fertigungsüberwachung nur sehr spät und meist unzureichend durch. Auf dem Shopfloor werden detaillierte Daten mit einem kurzen Zeithorizont benötigt, um schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Hier habe ich gute Erfahrungen mit den Softwaremodulen von CIMCO gemacht, die sich flexibel und skalierbar auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Fertigung anpassen lassen. Oft implementieren meine Kunden die Lösung in kleinen Schritten, um ihre Produktion nicht zu stören und das Kosten-/Nutzen-Verhältnis erträglich zu halten. Auf diesem Weg begleite ich sie - das Projekt verdaulich, die Kosten erschwinglich… Welche Erfahrungen habt Ihr in diesem Umfeld gesammelt?

#Fertigung #Shopfloor #Industrie40 #Digitalisierung



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen